Rigterink Logistik GmbH & Co. KG  |  Denekamper Straße 21  |  48529 Nordhorn  |  Tel.: 05921-786-0  |  Fax: 05921-786-12 Aktuell Impressum Rigterink Logistikgruppe geht neue Wege Speditionsunternehmen aus Nordhorn kooperiert mit der DEULA Freren Bei der Eröffnung der zweiten Ausbildungshalle in Nordhorn wurden Beispiele für die Ausbildung bei der DEULA gegeben. Unter dem Motto „Wir gehen neue Wege“ will die Rigterink Logistikgruppe in der Aus- und Weiterbildung Innovationen einführen. Aus diesem Grund hat das Logistikunternehmen aus Nordhorn nun eine Kooperation mit der DEULA Freren geschlossen. gn Nordhorn. „Insbesondere die Deckung des Bedarfs an Berufskraftfahrern wird zunehmend eine zentrale Herausforderung für unsere weitere Unternehmensentwicklung“, ist der Geschäftsführer der Rigterink Logistikgruppe aus Nordhorn, Bernd Rigterink, überzeugt. Durch die Zusammenarbeit mit der DEULA werde eine effiziente, qualitativ hochwertige und praxisorientierte Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen angestrebt. „Eine Investition in die Qualifikation der Mitarbeiter zahlt sich langfristig aus“, ist sich Rigterink sicher. Mit der DEULA sei ein kompetenter Partner gefunden worden, der an seinem Standort in Nordhorn gerade für Berufskraftfahrer und Logistikmitarbeiter bedarfsgerecht neue Qualifizierungsinhalte mit innovativen Lehrmethoden entwickelt. Außerdem sollen Teilnehmer aus Qualifizierungsmaßnahmen passgenauer vermittelt und Stellen für Praktikanten geboten werden. Hierbei arbeiteten die Kooperationspartner künftig eng mit der Agentur für Arbeit zusammen. Die DEULA Freren hat, wie 16 weitere ihrer Bildungszentren, ihren Ursprung im landwirtschaftlichen Bereich. Sie hat sich zu einem modernen Zentrum für Qualifizierung und Weiterbildung im gewerblich- technischen Bereich entwickelt. Im Rahmen der Kooperation bietet die DEULA ein erweitertes Leistungsspektrum an. Hierzu zählen neben Aus- und Weiterbildung auch Koordinierungsaufgaben, Erschließung von Fördermöglichkeiten bis hin zur verstärkten Öffentlichkeitsarbeit, um Bewerber für den Bereich Berufskraftfahrer zu gewinnen. „Diese Kooperation ist eine logische Konsequenz aus der bisherigen Zusammenarbeit“, sagt DEULA-Geschäftsführer Matthias Kirchhoff. So haben die Kursteilnehmer bereits in der Vergangenheit auf dem Betriebsgelände von Rigterink am Logistikstandort GIP praktische Erfahrungen gesammelt. Ebenso konnten bereits zwei Arbeitsplätze bei Rigterink mit DEULA-Absolventen besetzt werden. Die Rigterink Logistikgruppe ist spezialisiert auf Lagerung, Kommissionierung und Transport von Markenartikeln. Das Unternehmen operiert deutschlandweit und ist mit über 400 ziehenden Einheiten, mehr als 1000 Mitarbeitern und rund 120.000 Quadratmetern klimatisierter Lagerfläche nach eigenen Angaben einer der Branchenführer in der stetig expandierenden Logistikbranche. Rigterink erreicht Lean and Green Star Klimaschutz: Rigterink Logistik aus Nordhorn senkt Emissionen •    CO2-Ausstoß reduziert: Lean and Green Star an Rigterink verliehen •    Auch VS Heibo Logistics erreicht Umweltziele •    Aldi Süd, Mars, Rubetrans und Zeh Internationale Spedition starten Lean and Green Aktionsplan Köln, 12. April 2016. Das Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 der Bundesregierung sieht vor, dass  allein im Verkehr bis zu 0,7 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden.  Der Energieverbrauch soll um 10 Prozent sinken. Viele Unternehmen in Deutschland haben die Weichen inzwischen auf Klimaschutz gestellt. Unterstützt werden sie dabei durch die Initiative Lean and Green von GS1 Germany. Im Rahmen von Lean and Green verpflichten sich Unternehmen, ihre Treibhausgas-Emissionen in der  Logistik innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent zu senken. Zwei Unternehmen haben dieses Ziel jetzt erreicht und wurden dafür auf dem Handelslogistik Kongress LOG 2016 mit dem Lean and Green Star prämiert. Zu den zertifizierten Vorreitern gehört das Unternehmen Rigterink Logistik aus Nordhorn. Daneben wurde VS Heibo Logistics ausgezeichnet. Helge Rigterink zieht positive Bilanz: „Es war nicht nur eine Maßnahme sondern die Kombination aus mehreren Aktionen. Zum Beispiel: Durch gezielte Anreizsysteme für Fahrer, modernes Equipment, Kontrolle und intensive Zusammenarbeit aller Beteiligten entstand eine Win-Win-Situation für die Fahrer, das Unternehmen und unsere  Umwelt.“ Elektromobilität: Mars Gruppe und Rigterink stellen Fuso Canter E-Cell in Dienst Prototyp des vollelektrisch angetriebenen 6,0-Tonners soll für Direktbelieferung von Kundenfilialen eingesetzt werden. Gemeinsam mit Mercedes-Benz, dem Logistikpartner Rigterink und der Handelskette Rewe hat Mars Deutschland einen der ersten Prototypen eines vollelektrischen Lkw des Herstellers Fuso einsatzfähig gemacht. Mit dem Pilotprojekt wollen die Kooperationspartner ein Zeichen für eine umweltfreundliche Logistik setzen und das Thema auf die Agenda aller Logistikpartner bringen. „Wir wollen unsere Logistik nachhaltig aufstellen. Das geht nur gemeinsam und über Unternehmensgrenzen hinweg“, betont Björn Anderseck, Market Supply Chain Manager von Mars Deutschland. Der eingesetzte Lkw Canter ist einer von neun Prototypen von Fuso, die derzeit in einem Feldtest erprobt werden, etwa in der Stadt Stuttgart und beim Logistikdienstleister Hermes. Die gemeinsame Testphase lief zwei Wochen auf verschiedenen Routen. Beispielsweise fuhr der Sechstonner eine 35 Kilometer lange Strecke vom gemeinsamen Multi-User-Lager von Mars und Rigterink in Flörsheim nach Neu-Isenburg zum Rewe-Distributionszentrum „RED63“. Mars plant den Einsatz dieser Lkw insbesondere für kürzere Fahrten, beispielsweise in der Direktbelieferung von Kundenfilialen. Der Feldtest findet im Rahmen der Initiative „Lean and Green“ statt, für die Mars neue Kooperationspartner gewinnen will. Die „Lean and Green“-Initiative wird von GS1 Germany kuratiert und verfolgt das Ziel, die logistikbezogenen Emissionen aller teilnehmenden Unternehmen in den nächsten fünf Jahren um 25 Prozent zu senken. Mars Deutschland ist Teil der Initiative und verfolgt die „Lean and Green“-Strategie gemeinsam mit seinen Logistikpartnern. So wurden die Partner Rigterink und VS Heibo als erste Teilnehmer in Deutschland überhaupt mit dem „Lean and Green Star“ ausgezeichnet. „Unser Ziel ist es, unser gesamtes Logistiknetzwerk zu zertifizieren“, erklärte Björn Anderseck. Wie unter Strom: Arne Rigterink, Geschäftsleitung Rigterink Logistikgruppe, Björn Anderseck, Market Supply Chain Manager, Mars Deutschland und Jens Maack, Großkundenmanagement TE/SGF, Vertrieb Fuso. | Foto: Mars Rigterink Logistikgruppe  auf der transport logistic in  München Die Rigterink Logistikgruppe war dieses Jahr erstmalig auf der „transport logistic Messe“ in München vom 09.05. bis 12.05.2017 vertreten. 2.162 Austeller verteilten sich auf rund 112.000 qm² Messegelände. Es wurden 60.726 Besucher aus 123 Länder gezählt. Das Team der Rigterink Logistikgruppe freute sich über zahlreiche Gäste aus verschiedenen Branchen. Aus interessanten Gesprächen ergaben sich auch zahlreiche neue Kontakte und Ideen für die Zukunft.